Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

ALLES WAS SIE ÜBER TELEANGIEKTASIEN WISSEN MÜSSEN

Was sind Teleangiektasien?

Teleangiektasien auch gennant Couperose sind kleine dilatierte Blutgefäße in der Nähe der Hautoberfläche und Schleimhäute. Sie sind zwischen 0,5 und 1 Millimeter im Durchmesser. Diese erweiterten Blutgefäße können sich überall auf dem Körper entwickeln, werden aber häufig auf dem Gesicht um die Nase, die Wangen und Kinn gesehen.

how it works
how it works
how it works
benefits

Wussten Sie, dass?

benefits
1. Was ist Couperose?

Couperose zeichnet sich durch die sichtbare Präsenz von Kapillaren, die in der Regel hellrot sind aus. Sie treten aufgrund der schlechten Elastizität der Kapillarwände auf.

Was verursacht Couperose?

Couperose wird durch externe und genetische Faktoren verursacht. Eine dickere, dunklere Haut mit normalem oder leicht erhöhtem Talg ist Dank ihrer erhöhten Isolierung weniger anfällig für Couperose. Während eine dünne, helle und trockene Haut viel anfälliger ist.

Risikofaktoren, die zu Couperose führen können:
  • Extreme und plötzliche Temperaturveränderung
  • Sonneneinstrahlung
  • Stress
  • Trainieren oder arbeiten unter hohen Hitzebedingungen
  • Umweltverschmutzung
  • Heisse Getränke und scharfes Essen
  • Alkohol und Zigaretten
  • Medizinische Bedingungen wie hoher Blutdruck
  • Unsachgemässe oder falsche Anwendung von Hautpflegeprodukten
benefits
2. Was sind Spider Naevi?

Spider Naevi sind kleine verdrehte Blutgefäße, die durch die Haut hindurch sichtbar sind. Sie können rot, lila oder blau sein. Am häufigsten erscheinen sie auf den Beinen oder im Gesicht. Ihren Namen verdanken sie ihrem auffallenden Spinnennetzmuster.

Was verursacht Spider Naevi?

Spider Naevi sind das Ergebnis von schwachen oder beschädigten Ventilen in den Venen. Wenn die Ventilen sich nicht öffnen, und das Blut nicht genügend zirkulieren kann, staut sich das Blut und die Venen schwellen an.

Risikofaktoren, die zu Spider Naevi führen können:
  • Alter
  • Vererbung
  • Blutgerinnsel
  • Einnahme von Antibabypillen
  • Hormonelle Veränderungen während der Pubertät
  • Menopause oder Hormonersatztherapie
  • Schwangerschaft
  • Stehen oder sitzen über einen längeren Zeitraum
  • Tragen eines Gürtels oder Kleidung die zu eng ist
  • Übergewicht
  • Sonneneinstrahlung